Blog

Vom Hausbau zur Einrichtung: Der Hülle eine Seele verleihen

Über Monate hießen unsere Beiträge Hausbau Tagebuch, Bauherren Berichte und Fertighaus Erfahrungen. Seit unserem Einzug zum Jahreswechsel sind wir vor allem mit der Einrichtung beschäftigt.

Klar, die ersten Tage und Wochen gilt es das Umzugschaos zu beseitigen. Alle Möbel müssen ihren Platz finden. Es gilt in den neuen Schränken und Kommoden, der neu gekauften Küche, ein System zu finden und Ordnung herzustellen. Jeden Tag freut man sich am Geruch des Neuen. Das Haus riecht frisch, nach Farbe und Fertigbauteilen. Es gilt das überwältigende Gefühl zu genießen Besitzer eines Eigenheims zu sein.

Sagen sich die ersten Gäste an und die erste Arbeitswelle vorüber fängt man an sich um Dekoration und Wohnlichkeit Gedanken zu machen. Andere und vor allem man selbst sollen sich heimlich fühlen. Man ist es leid nur auf die leeren, weißen Wände zu starren. Bei einsetzender Dunkelheit die Rolläden herunter zu lassen, weil noch keine Vorhänge vorhanden sind.

Einrichtung ist Frauensache

Nein, es geht nicht um die Aufwärmung gängiger Klischees. Aber man spürt förmlich wie die natürliche Begabung der Frau Schönes zu erschaffen, ein Heim zu bauen, Wärme und Wohlbefinden auszudrücken immer weiter um sich greift. Plötzlich ist die Couch und der Wohnzimmer Tisch überflutet mit Einrichtungskatalogen. Man verbringt Samstags mehr Zeit in Möbelhäusern, als zu Hause. Ja, auch ein Mann kann einen acht Stunden Marathon überstehen, nur um sich nach Vorhängen umzusehen. Man glaubt ja gar nicht wie schwer es ist sich zwischen Flächenvorhängen und Schlaufenschals zu entscheiden. Da stehst du vor einer schier nicht enden wollenden Auslage im Möbelhaus: Brauche ich 1, 2 oder 3 Schienen? Die Verkäuferin rät zu drei, der Geldbeutel jammert und verlangt nach einer. Kaum hat man sich für ein System entschieden, schon kommt die nächste Schwierigkeitsstufe: Die Farbe. Irgendwie legt man sich beim Hausbau immer weiter fest. Das wird einem hier mit Entsetzen bewusst.

„Ja, wenn ich diese Wandfarbe habe, dann passt dazu nur dieser Bodenbelag und das schränkt die möglichen Vorhänge schon erheblich ein.“

Erschaffe Neues und fülle es mit Leben

Um hier keinen falschen Eindruck zu erwecken: Es ist natürlich eine wunderbare Zeit zu gestalten. Die eigenen vier Wände mit Leben zu füllen. So ganz nebenbei entdeckt man an seinem Partner Seiten, die man vielleicht noch gar nicht kannte. Wie oft hat man schon die Gelegenheit ein eigenes Haus einzurichten? Ich glaube ja, dass sich Geschmack entwickelt, abhängig ist von den räumlichen und finanziellen Möglichkeiten. In einer kleinen, 40 Quadratmeter großen Mietswohnung kommen viele Dinge gar nicht in Frage. Da wird man keine farbige Dekotapete anbringen, weil es sowieso vom Vermieter nicht erlaubt würde. Jetzt stehen einem alle Möglichkeiten offen.
Die familiäre Arbeitsteilung verschiebt sich ganz eindeutig, wenn es vom Hausbau zum Einrichten übergeht. Galt es zuvor Kostenrahmen und Budgets festzulegen. Absprachen mit den Handwerkern zu treffen und diesen auf die Finger zu schauen, ja sie auch zu kontrollieren. So sind nun andere Fähigkeiten gefragt. Die Auswahl und Zusammenstellung einer passenden Farbpalette. Die Farben verleihen dem Haus einen ganz eigenen Charakter. Vor allem in Kombination mit den Oberflächen, Stoffen, Böden, Materialien. Soll das Haus einen sehr modernen, puristischen Charakter haben? Oder eher verspielt, warm, heimelig sein? Welche Wände eignen sich für das Anbringen von Bildern? Sollen es großflächige Plakate sein oder kleinteilige Collagen? Wo kann die Familien-Bildersammlung angebracht werden? Irgendwo möchte man seine Hochzeits- und Kinderfotos aufhängen.

Als sehr hilfsbereit und entgegenkommend haben wir das Team vom Einrichtungshaus Hammer, in Königsbrunn erlebt. Uns wurden mehrfach Tapeten Abschnitte zur Verfügung gestellt. Gegen Kaution durfte man sogar den gesamten Katalog einer Tapetenkollektion mit nach Hause nehmen. Es ist doch ein Riesenunterschied die Tapete im Geschäft oder an der eigenen Wand zu erleben.

Mömax und Co. haben zwar günstige Preise, aber leider auch überfordertes und weniger qualifiziertes Personal – schließlich sollte man für die verkaufte Lampe auch die passende Glühbirne kennen…

Die auf dem Foto zu sehenden Vorhänge kommen von Esprit und können über diesen Link direkt bei Amazon gekauft werden:
Esprit Home 50095-020-140-245 Ösenschal Duetto Größe 140 x 245 cm, natur / braun

Letzte Aktualisierung: 05:54:43 – 2017-12-11

Vom Hausbau zur Einrichtung: Der Hülle eine Seele verleihen
Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.